Zum Inhalt springen

Verwenden Sie WLAN-Thermometer mit Studiosoftware

DATENVISUALISIERUNG:

Gespeicherte Dateien öffnen

Es gibt zwei Möglichkeiten, auf Ihre gespeicherten Dateien zuzugreifen:

Sie können auf den Ordner auf Ihrem PC zugreifen, in dem Ihre Dateien gespeichert sind. Sie müssen nur file:msdb öffnen.Sie können file:msdb auch über die Studio-Software selbst öffnen, indem Sie das Symbol „OPEN“ in der Symbolleiste verwenden. Sobald die Datei geöffnet ist, werden zwei Fenster angezeigt, ein Diagramm und eine allgemeine Zusammenfassung der Daten.

Mit dieser praktischen Funktion können Sie jetzt mit der Scrollfunktion Ihrer Maus hineinzoomen und bestimmte Punkte von Interesse in Ihren Daten deutlicher sehen. Sie können die Daten, die Sie anzeigen möchten, einfach auswählen und abwählen, und Sie können auch direkt auf eine der Diagrammlinien klicken, um detailliertere Informationen zu diesem bestimmten Logger anzuzeigen. Während Sie auf eine bestimmte Diagrammlinie klicken, können Sie zwischen den angezeigten Höchst-/Mindesttemperaturen sowie den oberen/unteren Grenzwerten für diesen Logger umschalten. Diese Features erleichtern Ihnen die gezielte Sicht auf Ihre Daten, wenn Sie also gezielt den Rekorder von Ihrem Kühlschrank im Lager ab einem bestimmten Datum und Uhrzeit beobachten möchten; es ist sehr einfach und schnell zu erledigen.

Wenn eine Datei: .msdb gespeichert wird, erstellt sie automatisch die Zusammenfassungsdaten und das Diagramm, sodass Sie das Diagramm nicht zusätzlich speichern müssen, nachdem Sie die Daten angezeigt haben. Sie können auf das Diagramm in jeder gespeicherten Datei zugreifen: .msdb, indem Sie einfach die Abschnittssymbole in der oberen Symbolleiste verwenden.

Das Datenzusammenfassungsfenster bietet einen allgemeineren Überblick über die Daten, einschließlich wichtiger Informationen, wie z. B. wann Alarme erreicht oder überschritten wurden, wie oft, wann der Logger die Aufzeichnung gestartet und gestoppt hat, die Durchschnittstemperaturen und die aufgezeichneten Höchst- und Mindesttemperaturen . Es hat auch einen sehr praktischen Abschnitt für Notizen, in dem Sie alle erforderlichen zusätzlichen Informationen aufzeichnen können, z. B. wenn es zu einem bestimmten Zeitpunkt einen Stromausfall gab, der Alarme erklären könnte usw.

DATENEXPORT:

Wenn Sie Ihre aufgezeichneten Daten lieber in ein anderes Format exportieren möchten, können Sie dies ganz einfach über die Studio-Software tun. Eine .msdb-Datei eignet sich ideal zum Anzeigen in Ihrem EHO, da sie nicht bearbeitet werden kann. Wenn Sie jedoch bestimmte Daten an jemanden senden möchten, der möglicherweise nicht über die Software verfügt, oder wenn Sie die Daten jemandem präsentieren, können Sie gezielte Datenpunkte in ein anderes Format wie Excel oder PDF exportieren.

Navigieren Sie einfach zur Datei - speichern unter - wählen Sie Ihren Dateityp und speichern Sie dann.

An dieser Stelle können Sie Ihre Daten auch segmentieren, z. B. nur die Daten eines Sensors zwischen bestimmten Datumsbereichen speichern, anstatt alle Sensoren, die im Monat Juli aufgezeichnet wurden. Sie können dies tun, indem Sie während des Vorgangs „Speichern unter“ auf die Registerkarte „Optionen“ klicken. Es erscheint ein Fenster, in dem Sie die Daten bearbeiten können, die Sie speichern möchten (zuerst „Alle exportieren“ deaktivieren).

DATENDATEI-FUSION:

Sie können auch mehrere Dateien zusammenführen, zum Beispiel können Sie ein Jahr lang jeden Monat eine bestimmte Uhrzeit oder einen bestimmten Tag anzeigen.Sie können auch mehrere Logger in einzelnen Dateien oder mehreren Monaten speichern, die für eine schnellere und einfachere Datenanzeige einfach zusammengeführt werden können

Sie können dies tun, indem Sie zu: Datei > Tools > Dateizusammenführung > Hinzufügen > so viele Dateien wie Sie möchten auswählen und dann Zusammenführen auswählen. Sie werden dann aufgefordert, diese „neue“ zusammengeführte Datei zu speichern und zu benennen.

PUSH-BENACHRICHTIGUNGEN – TD LINK-APP:

Die TD Link-Anwendung spiegelt die Informationen wider, die in Ihrer Studio-Software angezeigt werden; Die App ist perfekt für Push-Benachrichtigungen an Ihre Logger/Alarme, wenn Sie nicht an Ihrem PC sind oder wenn er ausgeschaltet ist. Um die App mit Ihrer Studio-Software zu verbinden, befolgen Sie einfach diese Kurzanleitung.

Laden Sie die TD Link-App auf Ihr Telefon herunter und suchen Sie dann die iOS-Link-Funktion auf der Registerkarte ThermaData® Ihrer Studio-Software. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und erstellen Sie ein neues Passwort. Klicken Sie dann auf Registrieren. Sie erhalten nun eine E-Mail zur Bestätigung Ihrer Anmeldung. Anschließend können Sie sich entsprechend in die App einloggen.

Mit der TD Link-App können Sie Ihre neuesten Daten anzeigen, Sie können jedoch keine Einstellungen oder Daten anpassen, dies muss über die Hauptsoftware Studio auf dem PC erfolgen.

In der App sehen Sie alle verfügbaren Logger, wobei diejenigen, die eine Aktion erfordern, nach oben verschoben und hervorgehoben werden. Wenn ein Logger Aufmerksamkeit benötigt, erhalten Sie auch eine Push-Benachrichtigung, die Sie darüber informiert. Sie können auch auf jeden Logger tippen und zusätzliche Daten anzeigen, wie z. B. eingestellte Alarmgrenzen, Höchst- und Tiefsttemperaturen, das Datum der letzten vom Logger gemeldeten Messung und Übertragungsintervalle, und Sie können Benachrichtigungen für diesen bestimmten Logger deaktivieren.

Push-Benachrichtigungen sind eine super bequeme Möglichkeit, unterwegs über Ihre Logger informiert zu bleiben und Informationen direkt auf Ihr Handy zu bekommen.

Tipp: Die App wird nicht automatisch aktualisiert, sie wird jedes Mal automatisch aktualisiert, wenn die App geöffnet wird, andernfalls klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Aktualisieren“. oder wischen Sie auf dem Bildschirm nach unten und lassen Sie es aufladen.

.